Herzlich Willkommen

Das Cala Theater, eine der ältesten und größten Kleinkunstbühnen in Freiburg, ist seit 30 Jahren ein Begriff für humorvolle und geistreiche Unterhaltung. Wir spielen zeitgenössisch kritische wie auch humoreske Autorenstücke. Zusätzlich treten zum Teil international renommierte Künstler als Gastspieler auf. Unsere klimatisierten Räume bieten Platz für bis zu 130 Zuschauer. Rund ums Haus sind kostenlose Parkplätze für unsere Gäste vorhanden. In unserem Theatercafé lässt es sich angenehm entspannen und geniessen.

Freuen Sie sich auf inspirierende Momente sowohl im Abendprogramm als auch nachmittags für Kinder und Jugendliche.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!
Ihr CalaTheater Team

Sie haben Geburtstag? Unser Geschenk für Sie: 1 Gratis-Eintrittskarte & 1 Freigetränk Ihrer Wahl!

Spielplan Download Januar - März 2018 Abendtheater 

Premiere: Meisterklasse - Maria Callas

Fr 26. Januar 2018

Komödie von Terrence McNally - Das Erfolgsstück vom Broadway!
Mit live Musik!

Das Erfolgsstück zeigt eine Unterrichtsstunde der Diva an der New Yorker Juillard School. Mögen die Spitzentöne ihrer Stimme versagt sein, die Spitzen der Callas sitzen nach wie vor. „Sie singen in Sanskrit“, kritisiert sie eine Sopranistin, deren Aussprache unverständlich ist. Die drei Schüler versuchen, das Beste aus der genialisch schroffen Antipädagogik zu machen, während die Diva zwischen seligen Rückblicken, bitteren Erinnerungen, musikalischen Erläuterungen und allgemeiner Lebenskunde schwelgt.

Infos zum Stück
Karten und alle Termine hier

Theater L.U.S.T. - Der Impro-Krimi

Sa 10.3. - jeweils 20:00

Wir freuen uns - Theater L.U.S.T. ist ab Februar regelmäßig zu Gast im Cala Theater!
Düsteres Licht, spannende Musik, Schreie und ein Mordopfer liegt am Boden. Theater L.U.S.T. improvisiert einen abendfüllenden Kriminalfall. Das Publikum spielt wie immer dabei eine entscheidende Rolle! Es wählt nicht nur den Kommissar des Abends, das Opfer, die Tatwaffe und den Tatort sondern auch den Mörder aus dem Kreis der Verdächtigen. Natürlich in geheimer Wahl, damit die Spannung erhalten bleibt. Außerdem werden Charaktere erschaffen, deren Eigenheiten das Publikum mitbestimmt. Die Ermittlungen beginnen und bis zum Schluss weiß keiner, wer der Mörder ist – nur er selbst! Unglaublich lustig und spannend bis zum Schluss.

Karten und alle Termine hier

Premiere: Vier linke Hände

Fr 16. März, 20 Uhr
von Pierre Chesnot

Sophie ist alleine an ihrem vierzigsten Geburtstag – Selbstmordstimmung ist angesagt. Alles ist bereit – doch da steht plötzlich Bertrand, der eigenbrödlerische Nachbar von unten, vor der Tür: die Wanne ist übergelaufen und hat seine Wohnung überschwemmt. Bald entbrennt ein vergnüglicher Kampf der Geschlechter. Und ganz langsam nähern sich die zwei Streithähne, die alle beide in Liebes- und Alltagsdingen zwei „linke Hände“ haben, doch einander an ...

Es spielen: Tanja Mayer, Jürgen Alexander Weber


Karten und alle Termine hier